Fantoche am Fumetto Comix-Festival

Auch dieses Jahr ist Fantoche, das internationale Festival für Animationsfilm in Baden, für das Filmprogramm am Comix-Festival Fumetto verantwortlich. Vom Do 21. März – So 24. März 2013 zeigt Fantoche im Stattkino Luzern einen exklusiv zusammengestellten Filmblock mit zehn animierten Kurzfilmen zum Thema «Gerecht oder Gemein?».

«Gerecht oder Gemein?» – Fantoche hat sich in den Archiven umgeschaut und dabei festgestellt, dass die Animationsfilmer viel besser darin sind, in verzerrter und komplett überzeichneter Weise von bodenlosen Gemeinheiten zu berichten, als Geschichten über Ausgleich und Gerechtigkeit zu schaffen. Die Regisseure finden treffende Bilder, um etwa über die Abwesenheit von Gerechtigkeit in realen politischen Situationen zu berichten. Oder sie schildern symbolisch deren Fragilität, Aussichtslosigkeit, ja Resignation. Es scheint, dass es wohl gerade die Ungerechtigkeit an und für sich ist, welche Künstler provoziert und inspiriert, die aber auch Humor und Schalk generiert und schliesslich Erkenntnis zu Tage fördert.

Filmprogramm (Gesamtdauer: ca. 60 Minuten)

Die Vorführungen finden im Stattkino Luzern, Löwenplatz 11, statt. Und zwar am:

Do, 21. März 2013, 21:00 Uhr
Fr, 22. März 2013, 21:00 Uhr
Sa, 23. März 2013, 21:00 Uhr
So, 24. März 2013, 15:00 Uhr

Stattkino, Löwenplatz 11, Luzern, T +41 (0)41 410 30 60, www.stattkino.ch.

Gezeigt werden die folgenden acht Kurzfilme:

TunnelMiryam Kashkoolinia, IR 2012, 7’, ohne Dialog
Gaza 2007. Besetzung und Krieg führen dazu, dass zur Sicherstellung der Grundversorgung
gefährliche Tunnels gegraben werden müssen.

Catherine the Great (Catherine Ha Gedula)Anna Kuntsman, IL 2011, 5’, Hebräisch (Englisch)
Ein Mädchen verlässt die Armut ihres Dorfes in Moldavien und ihrer Familie. Statt der ersehnten
Gerechtigkeit erwartet sie die Brutalität des Traffiking.

La nuit de l’oursSamuel Guillaume, Fred Guillaume, CH 2012, 23’, Französisch (Deutsch)
Einige Tiere folgen am Abend dem Licht des Bären. In seinem Haus werden sie verpflegt und
erzählen vom Leben als Ausgestossene der Gesellschaft.

BalanceChristoph Lauenstein, Wolfgang Lauenstein, DE 1989, 7’54’’, ohne Dialog
Gleichgewicht, wie Gerechtigkeit, ist fragil. Wenn alle zusammenspielen, hält es an. Aber es braucht
wenig, um alles wieder zu verlieren.

Peacemaker Mac – The Island of DisputeYotam Cohen, IL 2011, 4’39’’, ohne Dialog
Der fröhlich-naive Friedensstifter gibt sich alle Mühe, doch der realen Ungerechtigkeit kommt er nicht
bei.

Poor GodMatt Abbiss, UK 2003, 2’46’’, Englisch
Gott schaut schon gar nicht mehr hin. Resigniert wendet er sich ab, während das Weltgeschehen
seinen Lauf nimmt.

VincentTim Burton, US 1982, 6’25’’, Englisch
Nicht nett und gerecht, sondern böse und gemein will der kleine Junge Vincent sein. Auch das ist nicht
immer einfach.

The Killing of an EggPaul Driessen, NL 1977, 2’50’’, Englisch
Der Sadist und sein Frühstücksei.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

FZbZLZ wy

Please type the text above: